3. Wiener Neustädter Zukunftsfrühstück: Voller Saal bei Klima-Diskussion

Foto: Hanakamp / NÖN Foto: Hanakamp / NÖN

Klimaschutz ist das Top-Thema – auch bei den anstehenden Gemeinderatswahlen 2020. Das zeigte das große Interesse am 3. Zukunftsfrühstück. Vor über 80 Leuten diskutierten im vollen Saal des Bildungszentrums St. Bernhard Vize-Bürgermeisterin Margarete Sitz (SPÖ), Stadtrat Franz Dinhobl (ÖVP), Gemeinderätin Tanja Windbüchler (Grüne) und Martin Neureiter (NEOS) über Klimakrise, Grünraum und Mobilität.

3. Wiener Neustädter Zukunftsfrühstück im vollen Saal

So unterschiedlich die Lösungsansätze waren, in 2 Punkten waren sich alle einig:

  1. Klimaschutz ist eine der wichtigsten Aufgaben auch auf Gemeindeebene
  2. Zum Start der nächsten Legislaturperiode soll es eine Klima-Enquete mit PolitikerInnen aller Parteien und MitarbeiterInnen aus der Verwaltung geben.

Die Bürgerbewegungen Klimabündnis-Arbeitskreis Wiener Neustadt, Fridays for Future, IG Akademiepark für Alle, Attac und Radlobby werden dranbleiben und auch bei der Klima-Enquete mit dabei sein.

Klimacheck Gemeinderatswahl 2020

Wir haben eine Umfrage mit 63 Fragen zu fünf Themenbereichen (Klimaschutz und Klimawandelanpassung, Grünraum, Mobilität, Energie und regionale Wirtschaft) an alle Parteien geschickt.

Alle Details mit Kommentaren der Parteien unter
klima.wienerneustadt.org/klimacheck

Wir stellten die Frage: Ist Ihre Partei bereit, folgende Inhalte während der nächsten Regierungsperiode umzusetzen? 
Die Fragen konnten mit Ja / Nein / k.A. (keine Angabe) und einem Kommentar beantwortet werden.

Anmerkung: Liste Haberler WN Aktiv hat weder Fragen beantwortet noch Kommentare abgegeben und wird daher in der Auflistung nicht angeführt.